Adoptionsrecht

Das Adoptionsrecht ist gesetzlich fest verankert und tritt für Fälle ein, in denen die Pflege und Erziehung der eigenen Kinder nicht durch die leiblichen Eltern ausgeübt werden kann. Eine Adoption kommt für Alleinstehende oder Paare häufig in Frage, wenn der eigene Kinderwunsch unerfüllt bleibt oder aus anderen Gründen nicht realisierbar ist. Wir beraten Sie gerne vollumfänglich, wenn Sie planen, ein Kind zu adoptieren, und unterstützen Sie bei der Adoptionsbewerbung.

Eine Adoption in Deutschland ist in verschiedener Weise möglich. Neben der klassischen Babyadoption können auch Kleinkinder, Jugendliche, Erwachsene oder Stiefkinder als eigenes Kind angenommen werden. Durch die Adoption gilt die gleiche rechtliche Stellung für das Kind wie bei einem biologischen Kind. Rechte und Pflichten, wie zum Beispiel das Erb- und Sorgerecht, treten mit der Adoption in Kraft und bestehen sodann gegenüber den Adoptiveltern. Das Kind wird wie ein leibliches, eheliches Kind in die neue Familie integriert, womit gleichzeitig auch die Verwandtschaftsbeziehungen zur Herkunftsfamilie erlöschen. Zwischen dem Annehmenden und dem Kind soll ein Eltern-Kind-Verhältnis entstehen. Das Kindeswohl steht bei der Adoption im Mittelpunkt, weshalb auch die Wohnsituation, das berufliche Umfeld und die Eignung der Adoptierenden näher betrachtet werden.

Der Weg, eine eigene Familie durch Adoption zu gründen, kann oftmals sehr komplex sein. Vom erstmaligen Besuch beim Jugendamt, dem Einreichen von Geburtsurkunden, Führungszeugnissen und Lebensläufen bis hin zum Eignungsverfahren und Besuchen beim Vormundschafts- oder Familiengericht kann es viel Geduld erfordern, bis sich der Adoptionswunsch erfüllt. Neben dieser klassischen Adoption in Deutschland kann auch eine Auslandsadoption in Betracht kommen, bei welcher die Möglichkeit besteht, ein Kind mit Adoptionsbedarf aus dem Ausland anzunehmen. Auch diese Art von Adoption erfordert ein hohes Maß an Geduld.

Wir bieten Ihnen hierbei gerne unsere anwaltliche Unterstützung an.