Elterliche Sorge und Umgangsrecht

Die elterliche Sorge regelt Rechte und Pflichten der Eltern, um für das persönliche Wohl eines gemeinsamen Kindes zu sorgen und es gesetzlich zu vertreten. Das Sorgerecht umfasst die Personensorge, die Vermögenssorge und die Vertretungsmacht sowie alle weiteren das Kind betreffenden Angelegenheiten, wie Pflege, Erziehung, Beaufsichtigung, Aufenthaltsbestimmung, Fürsorge und Schutz. Das Gesetz bestimmt, dass die elterliche Sorge bei den Eltern des Kindes liegt. Mit Volljährigkeit des Kindes endet das Sorgerecht.

Davon abzugrenzen ist das Umgangsrecht. Dieses kommt besonders nach einer Trennung oder Scheidung der Eltern zum Tragen. Grundsätzlich ist das Kind berechtigt, Umgang mit jedem Elternteil zu haben. Genau so ist jeder Elternteil zum Umgang mit dem Kind verpflichtet und berechtigt. Das Umgangsrecht soll also das Recht regeln, gemeinsame Zeit miteinander zu verbringen, sich regelmäßig zu sehen, zu verreisen oder sonstige Unternehmungen zu planen. Dazu zählen auch postalische oder telefonische Kontakte. Darüber hinaus besteht auch ein Auskunftsanspruch des anderen Elternteils über die persönlichen Verhältnisse des Kindes oder schulische Belange. Alle Faktoren sind mit Blick auf das Kindeswohl und die individuelle Situation zu entscheiden.

Nach einer Trennung oder Scheidung stellt sich das Umgangsrecht mit dem gemeinsamen Kind, aber auch das Sorgerecht der Eltern oftmals als Streitpunkt dar, besonders wenn keine Einigung über die Regelung dieser Rechte zwischen den Elternteilen erzielt werden kann. Grundsätzlich behalten beide Elternteile nach einer Trennung oder Scheidung die elterliche Sorge, soweit sie diese früher ebenfalls zusammen innehatten. Die Übertragung des alleinigen Sorgerechts kann jedoch jederzeit beantragt werden. Der Kontakt zu und Umgang mit beiden Elternteilen wird im Streitfall gerichtlich geregelt, wenn eine außergerichtliche Einigung nicht erzielt werden konnte. Wie das Umgangsrecht gestaltet werden kann, wenn ein Elternteil sehr weit entfernt vom gewöhnlichen Aufenthaltsort seines Kindes oder im Ausland wohnt, ist im Einzelfall zu klären.

Wir bieten Ihnen bei der Bewältigung aufkommender Fragen und der neuen schwierigen Situation unsere kompetente Unterstützung an, um die bestmögliche Lösung für ihr Kind zu finden.